Reisepläne 2017: Neues und Altbewährtes

Dies und Das

Meine Reisepläne 2017 sind schon recht weit gediehen und zumindest für das erste Halbjahr bereits sehr konkret. Dabei habe ich erst gestern meine #16bestof16 Bilder auf Instagram veröffentlicht und einen kurzen Rückblick auf ein sehr bewegtes Reisejahr gemacht. Bei mehreren kleinen Ausflügen innerhalb der Schweiz (Bergseen, Creux du Van, Gelmerbahn, Genf) habe ich einmal mehr erkannt, dass man nicht immer weit oder ins Ausland reisen muss. Zahlreiche Wochenenden verbrachte ich in europäischen Städten z.B.  Lissabon, Augsburg, Budapest, Wien, Moskau, Mailand, Verona, Salzburg, Bilbao, San Sebastian, Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Freiburg im Breisgau und Krakau. Ich war zu meinem Geburtstag auf Santorin und habe mir den Wunsch nach einem Wochenende in Essaouira erfüllt. Meine Fernreisen führten mich nach Singapur, auf die Philippinen und nach Indien.

Geheimniskrämerei oder Karten auf den Tisch legen?

Ein Aufruf zur Blogparade von Jessica alias Yummy Travel veranlasst gerade eine ganze Reihe von Reisebloggern, ihre Ziele und Reisepläne 2017 bekanntzugeben. Ich finde das großartig. Aus den Beiträgen bekommt man Inspirationen und sieht auch, welche Städte, Reiseländer oder Regionen gerade im Trend liegen. Mir persönlich ist das wesentlich lieber als die Spielchen, die viele Blogger betreiben. Aufforderungen wie «ratet, wo es diesmal hingeht» oder «wenn ihr das wissen wollt, schaut doch morgen im Blog vorbei» lösen bei mir das genaue Gegenteil von dem aus, was eigentlich damit intendiert ist. Gerade dann klicke ich da nicht rein, weil ich mich gegängelt fühle. So groß kann meine Neugier gar nicht sein.

Reisepläne 2017 konkret

Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude. Und so bereitet es mir sogar große Freude über meine Reisepläne 2017 zu berichten. Ich gehöre zu denjenigen, die ihre Reisen gerne früh planen. Teilweise buche ich meine Flüge mehr als ein halbes Jahr im Voraus. So kann ich mein Reisejahr gut organisieren und viel Geld sparen. Als Teilzeitnomadin muss ich das auch. Feiertage, verlängerte Wochenenden, Tagungen und Konferenzen, die ich beruflich besuche, all das muss schließlich bestmöglich kombiniert und in meine Reisen integriert werden.

New Years Eve in Hongkong

Es hat mittlerweile Tradition, dass ich Silvester mit einer Städtereise verbinde. Nach einigen Jahren des Feierns in europäischen Metropolen geht es diesmal für fünf Nächte nach Hongkong. Wo und wie genau ich dort den Jahreswechsel verbringen oder erleben werde, weiß ich noch nicht. Das möchte ich spontan entscheiden. Ansonsten werde ich natürlich viele der bekannten Sehenswürdigkeiten besuchen. Ich hoffe, dass die Aussicht vom Victoria Peak einigermassen klar sein wird. Auch ein Ausflug nach Macao steht auf dem Programm. Und dann wird natürlich Essen wiederum ein wichtiges Thema sein. Wenn ich einen guten Anbieter finde, begebe ich mich vielleicht wieder auf Food Tour. Wenngleich ich Reiseziel und Zeitraum früh plane, bin ich in Sachen Tagesgestaltung und Programm vor Ort sehr flexibel und kurzentschlossen.

Langlaufwochenende im Schwarzwald

Meine Vorliebe für Kurzreisen und Wellnessweekends werde ich auch dieses Jahr wieder pflegen. Am letzten Wochenende im Januar findet in Zürich die Ferienmesse statt. Gleich nach meinem Besuch dort werde ich weiterreisen in den Schwarzwald. Geplant sind zwei Nächte in einem Hotel am Titisee und zwei Tage auf der Loipe.

Island (Reykjavik) im Winter

Im Sommer 2009 war ich zum ersten Mal in Island, einmal rund um die Insel entlang der Ringstraße und quer durchs Hochland. Ende Juli hatte ich riesiges Wetterglück, viel Sonne, angenehme Temperaturen und nur einmal Regen. Ich war auch sofort begeistert von der Insel. Und das, obwohl ich bis dahin doch eigentlich der Typ für Destinationen in wärmeren Gefilden war. Schon damals habe ich den Vorsatz gefasst, einmal zur kalten Jahreszeit auf die Insel zurückzukehren. Ende Februar wird das Realität. Den Flug nach Reykjavik habe ich bereits während der EM im Juni gebucht, ein wahres Schnäppchen. Ich freue mich schon auf die blaue Lagune, andere Hotpots und warme Quellen, eine Wohltat, wenn es draußen kalt ist. Drückt mir die Daumen, dass ich Nordlichter sehe.

San Sebastian die Zweite

Eine liebe Freundin verbringt zurzeit ein Jahr in Spanien. Nachdem ich ihr bereits letzten Sommer einen ersten Besuch abgestattet und mit ihr zusammen Bilbao und Donostia San Sebastian erkundet habe, reise ich im März nochmals ins Baskenland. Bestimmt werden wir uns wieder durch Pinxtos und andere Spezialitäten der baskischen Küche schlemmen. Mehr muss ich für diesen Kurztrip nicht planen, schließlich habe ich die beste Reiseleiterin von allen.

Japan zur Kirschblüte

Japan zur Kirschblüte steht schon längere Zeit auf meiner Wunschliste. Eine Garantie, die Kirschblüte tatsächlich zu erleben gibt es natürlich nicht. Der Kirschblütenkalender hilft bei der Reiseplanung. Irgendwann muss man sich jedoch entscheiden und einen Flug buchen. Bei mir geht es Anfang April nach Osaka, beziehungsweise Kyoto. Zurück fliege ich dann von Tokio aus. Dazwischen werde ich mit dem Zug, der Japan Rail Pass ist schon reserviert, auf Honshū unterwegs sein. Da dann Hauptreisezeit sein wird, habe ich meine Unterkünfte (inklusive einer Übernachtung im Ryokan) bereits organisiert. Es wird mein erster Besuch in Japan sein und ich bin wahnsinnig gespannt, was mich dort erwarten wird.

Oberösterreich

Ein- oder zweimal im Jahr muss ich meiner alten Heimat einen Besuch abstatten. Fürs Erste habe ich das Wochenende um den 1. Mai dafür reserviert und möchte unbedingt einen Ausflug ins Salzkammergut machen.

Mykonos

Nach meinem Aufenthalt auf Santorin im Mai 2016, gönne ich mir dieses Jahr ein paar Tage auf Mykonos. Mein letzter Besuch auf der Insel liegt schon sehr lange zurück und ich freue mich auf Griechenland pur.

Sylt

Auch Sylt steht auf meiner Bucketlist. Ab Juli fliegt SWISS zweimal die Woche direkt nach Westerland und ich werde dann ein verlängertes Wochenende auf der Insel verbringen. Angesagt sind lange Strandspaziergänge und das Erkunden der Insel mit dem Fahrrad. Vielleicht spielt auch das Wetter mit und ich wage mich sogar einmal ins Meer

Seefestspiele Bregenz

Nach Aida in der Arena die Verona vergangenen Juni habe ich mich entschlossen, diesen Sommer eine Aufführung von Carmen auf der Seebühne in Bregenz zu besuchen. Ich mag die Bodenseeregion und freue mich schon auf verschiedene Ausflüge.

Chemnitz, Freiburg und Medien in der Wissenschaft

Im September findet eine der für mich wichtigsten Tagungen statt. Veranstaltungsort ist diesmal Chemnitz. Das ist für mich eine wunderbare Gelegenheit, diese deutsche Stadt ein wenig kennenzulernen. Vor Jahren war ich einmal in Dresden, andere Städte in dieser Ecke sind aber noch ein unbekanntes Pflaster für mich. Selbstverständlich werde ich dann die meiste Zeit an der Uni sein, aber kurze Abstecher lassen sich bestimmt einplanen. Auch hier habe ich als Sparfüchsin bereits alles lange Zeit vorher gebucht. Kurz danach geht es nach Freiburg.

Weitere Reiseziele 2017

Die zweite Jahreshälfte habe ich noch nicht «verplant». Gerne möchte ich im Sommer eine Aktiv- oder Wanderreise nach Kirgistan machen. Seit ich letzten Sommer den Bericht auf reiseinspiration.ch gelesen und die Bilder gesehen habe, habe ich die fixe Idee in dieses Land zu reisen und in einer Jurte zu übernachten. Mal schauen, ob sich das umsetzen lässt.

Ein traditioneller Ferienmonat sind für mich Oktober oder November. Ein Flug nach Neapel ist bereits gebucht. Momentan überlege ich mir dann – ganz untypisch für mich – einmal zur Ruhe zu kommen und beim Yoga auf Bali zwei Wochen abzuschalten und mich wirklich nur mit mir selbst zu beschäftigen. Als Alternative könnte ich mir aber auch eine Biketour durch Jordanien vorstellen. In Petra war ich nämlich leider noch nicht. Und dann möchte ich schon seit längerer Zeit einen Segeltörn durch die Adamanensee machen. Das ließe sich wieder einmal mit einem Besuch in Bangkok verbinden.

Zwischen all den bereits organisierten Reisen und den noch vagen Wünschen, werde ich bestimmt auch wieder in der Schweiz unterwegs sein, für Wanderungen oder Wochenendausflüge. Es gibt da noch ein paar Bergseen, die ich gerne sehen möchte. Und meine lieb gewonnenen Advents- oder Weihnachtsmarktreisen werde ich mir ebenfalls nicht nehmen lassen. Ideen dafür und auch für andere Städtereisen, abseits der großen Touristenströme habe ich jedenfalls genug. Und dann wird es bestimmt wieder ganz spontane Kurzreisen geben.

Und so bin gespannt, auf welche Abenteuer und Erinnerungen ich dann Ende 2017 zurückblicken darf. Es werden wiederum die Momente sein, die ich sammle und nicht die Dinge. «Life is short and world is wide!» Deshalb wünsche ich euch allen, dass ihr eure Reisepläne 2017 verwirklichen könnt.

Reisepläne 2017

TAG
RELATED POSTS
16 Comments
  1. Antworten

    WanderWeib

    23. Dezember 2016

    Hallo Carola,

    vielen Dank für das Verlinken meines Blogs. 😉 Ich bin gespannt, wie du Japan findest. Es ist einfach ein faszinierendes Land. Wenn du noch Hilfe für die Reise-Planung brauchst, schau dich ruhig auf meiner Seite um und bei Fragen, schreibe mir einfach eine Email oder einen Kommentar unter den Artikel.

    Viele Grüße aus Tokio
    Tessa

    • Antworten

      Carola

      25. Dezember 2016

      Vielen Dank, liebe Tessa. Ich freue mich schon sehr und komme bei Fragen gerne auf dich zurück.

  2. Antworten

    Tabitha

    16. März 2017

    Na, wenn wir uns da mal nicht in Japan oder Griechenland über den Weg laufen 😉

    • Antworten

      travellingcarola

      19. März 2017

      Das wäre ja witzig. Ich werde die ersten beiden Wochen im April durch Japan reisen. In Mykonos bin ich das dritte Maiwochenende.

  3. Antworten

    Sarah Maria

    16. April 2017

    Wow. Die Festspiele in Bregenz würde ich auch tierisch gerne mal besuchen! In Bayreuth und Salzburg war ich schon. Aber denen fiebere ich schon lange hinterher. – Und irgendwie fehlen sie mir halt auch noch auf meiner persönlichen Checkliste. 😉 Ich wünsche dir richtig viel Spaß bei der Aufführung. <3

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    • Antworten

      travellingcarola

      17. April 2017

      Mit Bayreuth und Salzburg (obwohl so nahe an meinem Heimatort) war ich noch nicht. Aber es wird bestimmt für uns beide demnächst einmal klappen.

  4. Antworten

    WanderWeib

    16. Juli 2017

    Hallo,

    vielen Dank für das Verlinken meines Kirschblütenkalenders. Mit Anfang April hast du eine hohe Chance die Blüten zu erwischen. Ich drück dir die Daumen. Im nächsten März gibt es auch wieder regelmäßig Updates. 😉

    Viele Grüße aus Tokio
    Tessa

LEAVE A COMMENT

Send this to a friend

Hallo, das könnte dich interessieren: Reisepläne 2017: Neues und Altbewährtes! Hier ist der Link: http://travellingcarola.com/reiseplaene-2017/