Mit Piknik Dubrovnik auf kulinarischen Höhenflügen

Kulinarisches

Ich versuche mir meine Reisen immer wieder mit besonderen (kulinarischen) Erlebnissen zu versüßen und so unvergessliche Momente zu schaffen. Bei meinen Recherchen für meine Geburtstagsreise 2018 bin ich auf Piknik Dubrovnik gestossen. Sofort war mir klar: Ein Picknick zum Sonnenuntergang mit Aussicht auf die Altstadt Dubrovniks und die umliegenden Inseln ist perfekt für diesen Anlass.

Piknik Dubrovnik
Angebot

Bei Piknik Dubrovnik kann man entweder ein Take-Away-Piknik bestellen oder das Rundum-Sorglospaket mit Wanderung buchen. Das Picknick wird in einem stylischen isolierten Rucksack geliefert. So ist alles bequem zu transportieren und Speisen und Getränke bleiben schön kühl. Dazu gibt es eine Decke und auf Wunsch auch ein kleines Tischchen. Piknik Dubrovnik achtet darauf, dass wenig Müll entsteht. Es werden Mehrwegbehälter benutzt, das Geschirr ist aus Bambus.

Man hat die Wahl zwischen dem «Dalmatian Market Piknik for Two», dem «Deluxe Dalmatian Piknik» oder dem «Honeymoon Piknik». Wir entscheiden uns für die Deluxe-Variante. Diese koste 675 Kuna für zwei Personen, also etwa 90 €. Dabei ist der Inhalt jeweils noch Verhandlungssache, Sonderwünsche können bei der Bestellung per Mail angegeben werden. Selbstverständlich gibt es auch vegetarische Varianten. Auf Anfrage werden wie in unserem Fall auch spezielle Geburtstagspicknicks zusammengestellt. Die Bestellung muss spätestens einen Tag vorher erfolgen.

Zur Philosophie von Piknik Dubrovnik gehört es, lokale oder einheimische Produkte zu verarbeiten. Die Lieferanten sind sorgfältig ausgewählt. Die Menüs sind frisch, gesund und innovativ.

Wer verbirgt sich hinter Piknik Dubrovnik?

Die Kanadierin Alexandra kam auf Umwegen über das australische Outback 2006 nach Kroatien. Sie hat sich in das Land verliebt und lebt nun in Dubrovnik. Hier betreibt sie mit Piknik Dubrovnik ihr eigenes kleines Unternehmen und kann ihre Liebe zu Dalmatien und schönen Orten mit ihrer Leidenschaft für gutes Essen und die lokalen Spezialitäten kombinieren.

Piknik Dubrovnik gibt auch Tipps, wo es sich am besten picknicken lässt. Beliebt sind die Insel Lokrum, versteckte Strände oder Picknicks mit Aussicht, wie am Srb, dem Hausberg Dubrovniks. In Zusammenarbeit mit anderen Veranstaltern bietet Piknik Dubrovnik geführte Wanderungen mit anschließender Schlemmerei an, z.B. auf den Srb oder als Konvale Abenteuer mit Picknick und Weinprobe an.
Wanderung auf dem Srb
Treffpunkt

Wir treffen Alexandra am Freitagabend um 17:45 Uhr in der Nähe des Pile Gates. Wartezeit kann man entweder am Wasser oder bei einem Drink in der Bar The Kop überbrücken. Alex selbst ist nicht zu übersehen. Schließlich hat sie zwei der unverkennbaren Rucksäcke für uns dabei. Nach einer kurzen Erläuterung zu Speisen und Getränken erklärt uns Alex noch, wie wir zum Wanderweg auf den Srb kommen. Die wichtigsten Wegmarken hat sie uns auf einem Zettel notiert. Sie hat wirklich an alles gedacht, im Rucksack befinden sich sogar Stirnlampen, falls wir von der Dunkelheit überrascht werden. Bevor wir uns auf den Weg machen, gibt uns Alexandra noch einen Tipp, wo wir den besten Platz am Srb für unser Piknik Dubrovnik finden. Schließlich ist die Aussichtsplattform meist ziemlich voll und alles andere als ein lauschiges Plätzchen für ein gemütliches Picknick.

Der Aufstieg

Dank der Beschreibung finden wir den Weg problemlos und steigen schnell hoch Richtung Highway. Dort ist der Einstieg zum Wanderweg, der sehr schön angelegt ist und sich in Serpentinen bis zum Gipfel hochwindet. Vom Meeresspiegel bis zum Gipfel muss man je nach Fitnessfaktor und Temperaturen eineinhalb bis zwei Stunden einrechnen. Weniger Sportliche können auch die Seilbahn nehmen. Eine solche gab es bereits 1969, damals war es die erste Seilbahn im adriatischen Raum. Die neue Bahn wurde 2010 in Betrieb genommen und bringt die Fahrgäste in knapp vier Minuten von der Altstadt zum Gipfel. Ein Weg kostet zurzeit (Mai 2018) 85 Kuna, für Hin- und Rückfahrt bezahlt man 150 Kuna. In den Sommermonaten fährt die Seilbahn (normalerweise) sogar bis 24 Uhr, in der Nebensaison deutlich kürzer.

Der Ausblick

Der Blick von oben auf die Altstadt, die Stadtmauer, die Häuser mit den roten Ziegeldächern, die umliegenden Inseln und – mit etwas Glück – den Sonnenuntergang ist wunderschön. Direkt an der Seilbahnstation gibt es ein Restaurant und eine Aussichtsplattform. Etwas unterhalb entlang der Straße Richtung Dobrovnik findet man sicher ein ruhiges Plätzchen mit Aussicht, das sich für ein Picknick eignet.

Wetterkapriolen und Fahrpläne, auf die kein Verlass ist

An diesem Abend ist uns der Wettergott leider nicht hold. Bevor wir den Wanderweg erreichen, müssen wir bereits ein erstes Mal an einer Bushaltestelle (mit kaputtem Dach) Schutz suchen, um nicht gleich völlig durchnässt zu sein. Wir erreichen das Fort Imperial und die Aussichtsterrasse gerade noch rechtzeitig, bevor starker Regen einsetzt. Die dunklen Wolken und Blitze verheißen nichts Gutes. Es macht in diesem Fall wenig Sinn, den geplanten Picknickplatz anzusteuern, die Decke auszubreiten, den Wein zu öffnen und sich durch das kulinarische Angebot, das wir so tapfer den Berg hochgeschleppt haben, zu kosten. Wir müssen wohl oder übel den Rückzug antreten und eine Alternative suchen.

Genau in dem Moment, als wir in die Seilbahn steigen wollen, heißt es aber, dass es heute keine Fahrten mehr gibt. Aufgrund irgendwelcher technischer Probleme oder wegen des Wetters hat man den Betrieb einfach eingestellt. Die letzte Bahn fuhr nicht etwa wie angegeben um 21:00 Uhr, sondern bereits eine Stunde früher. Wenn nicht bereits vorher Tickets gekauft werden (in unserem Fall hatte der Souvenirshop bereits geschlossen), besteht keine Beförderungspflicht mehr. Und so hat man uns zusammen mit zwei Asiatinnen einfach uns selbst überlassen. Besonders ärgerlich war das Ganze, weil wir zuvor den Angestellten noch wegen der Talfahrt gefragt haben. Somit blieb uns nichts anderes übrig, als ein Taxi zu rufen. Einerseits meldeten sich unsere knurrenden Mägen zu Wort, andererseits war an einem Abstieg bei Gewitter nicht zu denken.

Picknick in Dubrovnik
Schlemmereien

Unser bestelltes Deluxe Dalmatian Piknik beinhaltet eine Flasche wirklich köstliche Hagebutten-Ingwer-Limonade und eine Flasche eisgekühlten dalmatinischen Wein. Dazu wird sogar noch eine Kühlmanschette geliefert. Die Gläser sind zwar aus Plastik, aber doch noch recht stilvoll.

Als Starter gibt es etwas Knabbergebäck. Danach stürzen wir uns auf die Gourmet-Sandwiches und futtern uns dann langsam durch den üppigen, liebevoll dekorierten Teller mit viel Käse, etwas Wurst und Trockenfleisch. Dazu genießen wir eine große Schüssel Tabulé-Salat, Bohnensalat und Oliven. Zu Blätterteiggebäck und Zopf hat Alexandra etwas Frischkäse mit Kräutern abgepackt.

Zum Dessert gibt es den bestellten Geburtstagskuchen, einen dunklen Schokokuchen mit Erdbeeren, dazu eingemachte Waldbeeren und noch ein paar gebrannte Mandeln und kandierte Orangenschalen. Kling gut? Ist es auch.

Unser Piknik Dubrovnik konnte leider nicht ganz wie geplant stattfinden. Gerne wären wir an einem lauen Maiabend auf dem Srb gesessen, hätten zugeschaut, wie die Sonne langsam im Meer versinkt und hätten in aller Ruhe Alexandras liebevoll zubereitetes Picknick verzehrt. Geschmeckt hat es dann auch in der Unterkunft … und Aussicht und Sonnenuntergang konnten wir während der Wanderung schon genießen. Man muss einfach immer das Beste aus einer Situation machen.

Rückgabe der Rucksäcke

Am nächsten Morgen bringen wir die jetzt nahezu leeren Rucksäcke zum KAWA Store zurück. Der Besuch in diesem Laden, der ausschließlich kroatisches Handwerk im Angebot hat, lohnt sich!

Mit Piknik Dubrovnik auf kulinarischen Höhenflügen

SCHLAGWÖRTER
DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Send this to a friend

Hallo, das könnte dich interessieren: Mit Piknik Dubrovnik auf kulinarischen Höhenflügen! Hier ist der Link: http://travellingcarola.com/piknik-dubrovnik/